Günstiges Baugeld: 4 Tipps zum Optimieren der Finanzierung

Für gewöhnlich haben es Bauherren eilig und nehmen sich daher wenig Zeit für die Abstimmung ihrer Immobilienfinanzierung. Das sollten sie aber, denn mit ein paar Kniffen ist es oft möglich, die Finanzierungskosten spürbar zu senken. Im heutigen Beitrag stellen wir vier konkrete Maßnahmen vor, die eine nachhaltige Senkung der Zinslast versprechen.

Diese Förderdarlehen und Zuschüsse müssen Sie als Bauherr kennen

Jeder angehende Bauherr weiß genau, dass Bau und Erwerb von Wohneigentum staatlich gefördert werden. Doch nur die wenigsten kennen sich mit den Fördermitteln tatsächlich aus. Kein Wunder, schließlich hat man im Alltag mit diesem Thema nicht viel zu tun. Doch keine Angst: Nachfolgend haben wir einen Überblick über die Förderungen für Bauherren erstellt.

Bei Darlehensaufnahme bereits an den Ruhestand denken

Mit dem Ruhestand beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Früher wurde er meist demütig betrachtet, heute sehen Senioren vor allem die Chance, das Leben so richtig auszukosten. Es kommt die Zeit, sich ausschließlich schönen Dingen zu widmen. Die Voraussetzung ist, gesund zu sein und auch sonst keine Sorgen zu haben.

Wie ein Vermittler bei der Baufinanzierung weiterhilft

Wer sich im Web auf die Suche nach zinsgünstigen Immobiliendarlehen begibt, wird zwangsläufig auf so genannte Vermittler aufmerksam. Gemeint sind Finanzdienstleister, die sich auf die Vermittlung von Baufinanzierungen spezialisiert haben. Inzwischen sind sie im Internet stark vertreten und ziehen deshalb viel Aufmerksamkeit auf sich.

Aufkündigung alter Bausparverträge durch Kassen gewinnt an Fahrt

Es ist noch gar nicht lange her, als hier im Blog über eine neue Vorgehensweise der Bausparkassen berichtet wurde. Zunehmend mehr Bausparer beschweren sich über aufgekündigte Bausparverträge. Einige Bausparkassen machen Ernst: Sie stellen ihre Kunden vor die Wahl – entweder wird das Bauspardarlehen in Anspruch genommen oder der Vertrag beendet.

Keine Angst vor den Kosten einer Grundschuldabtretung

Sollte das Immobiliendarlehen am Ende der Zinsbindung nicht vollständig zurückgezahlt sein, bleibt in den meisten Fällen keine andere Wahl, als sich für eine Anschlussfinanzierung zu entscheiden. Hierbei halten die meisten Darlehensnehmer ihrem bisherigen Darlehensgeber die Treue. Aus finanzieller Sicht ist dies aber nicht immer clever, denn ganz häufig werden die Finanzierungen zu vergleichsweise unattraktiven Konditionen… weiterlesen

Immobilie im Ausland kaufen – darauf ist bei der Finanzierung zu achten

Das Vertrauen in „Betongold“ hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen, immer mehr Deutsche möchten Immobilieneigentum erwerben. Oft geht es gar nicht darum, ein Eigenheim zu erwerben. Im Vordergrund stehen ergänzende Immobilien, die als Kapitalanlage dienen. Dementsprechend wird keinesfalls nur im Inland nach interessanten Objekten gesucht, sondern ebenso im Ausland.

Wann ein guter Zeitpunkt für die Aufnahme eines Forwarddarlehens gekommen ist

Angesichts der gegenwärtig so niedrigen Hypothekenzinsen überrascht es nicht, dass sich viele Personen die Frage stellen, ob ein guter Zeitpunkt gekommen ist, um ein Forwarddarlehen abzuschließen. Der Hintergrund ist so gut wie immer derselbe: Derzeit wird ein Darlehen zurückgezahlt, dessen Zinssatz vergleichsweise hoch liegt. Der Gedanke, die Anschlussfinanzierung zu deutlich besseren Konditionen fortzusetzen, ist daher… weiterlesen

Risiken bei der Vollfinanzierung

Obwohl aus den USA mittlerweile klare Signale kommen, die auf eine Zinserhöhung hindeuten, zeigen sich die Hypothekenzinsen davon vollkommen unbeeindruckt. Noch immer ist es möglich, Immobiliendarlehen zu absoluten Top-Konditionen aufzunehmen. Kein Wunder, dass auch viele Haushalte aktiv werden, die eigentlich über keine Ersparnisse verfügen. Auch sie können finanzieren, denn mehr Banken bieten wieder Vollfinanzierungen an.

Objekte dank Home Staging schneller verkaufen

Bevor der Erwerb einer Immobilie erfolgen kann, muss manchmal zunächst der Verkauf eines bestehenden Objekts erfolgen. Doch der gestaltet sich nicht immer so einfach, wie sich Eigentümer sich dies zunächst vorgestellt haben. Unter Umständen wird es dann eng, weil der Verkaufserlös schon bald benötigt wird.