Durchschnittszinssatz

Kreditnehmer, die ihre Immobilie nicht mit einem, sondern mit mehreren verschiedenen Krediten finanzieren, sind gut beraten, sich die durchschnittliche Verzinsung der Darlehen auszurechnen. Diese gibt Aufschluss über die zu erwartenden Gesamtkosten der Finanzierung. Die Ermittlung des Durchschnittszinses für einen Korb von Darlehen mit identischer Laufzeit und gleichen Zahlungsintervallen ist einfach: Die Darlehen werden gewichtet mit ihrem Anteil an der Finanzierung mit ihrem jeweiligen Zinssatz berücksichtigt. Laufen einige Darlehen länger als andere, wird in der Regel zunächst der Durchschnittszins bis zur ersten Fälligkeit berechnet. Im Zuge der Anschlussfinanzierung erfolgt dann eine neuerliche Feststellung, wenn die Konditionen der Ablösefinanzierung feststehen.

Der Durchschnittszinssatz kann nach der Fälligkeit des ersten Darlehens steigen oder fallen. Bei einem identischen Zinsniveau im Vergleich zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme sollte er allerdings fallen, weil zum einen der Beleihungsauslauf geringer ist und zudem die verbleibende Laufzeit bis zu vollständigen Entschuldung kürzer ist. Steigt das Zinsniveau allerdings deutlich an, kann der Durchschnittszins auch in einer späten Phase der Finanzierung noch ansteigen. Dies gilt ebenfalls, wenn eines der getilgten Darlehen zu einem ungewöhnlich niedrigen Zinssatz ausgegeben wurde. Dies kann etwa der Fall sein, wenn Darlehen aus Programmen der öffentlichen Hand wie etwa der bundeseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau genutzt werden. Diese Kredite werden oft aus Mitteln des Bundes verbilligt und deshalb zu einem Zinssatz ausgegeben, der deutlich unter dem Niveau des freien Marktes liegt.

Der Durchschnittszinssatz ist auch beim Vergleich von mehreren Kreditangeboten von Bedeutung, wenn alle diese Angebote aus mehr als einem Darlehen bestehen. Ohne eine sinnvolle Bezugsgröße ist der Vergleich der Konditionen dann nicht möglich. Besonders wenn die Finanzierung über einen Hypothekenvermittler aufgenommen wird, kann es vorkommen, dass mehr als ein Darlehen von privaten Banken daran beteiligt ist und ggf. zusätzlich Kredite von der KfW oder anderen staatlichen Stellen in Anspruch genommen werden.